Die Internetpräsenz des Vereins "Aufbauhilfe Sri Lanka Ayubowan e.V." befindet sich derzeit im Umbau. Weitere Informationen werden in Kürze eingepflegt.

Liebe Freunde, liebe Mitmenschen,

sicher haben Sie noch die Tsunami-Katastrophe in Erinnerung, die am 26.12.2004 über Südostasien hereinbrach. Viele Menschen starben in den Fluten, andere verloren ihre Angehörigen, ihr Hab und Gut, ihre Häuser und Verdienstmöglichkeiten. Der Tsunami hat ganze Küstenregionen zerstört, Häuser und Existenzen von Einheimischen vernichtet. Manchen blieb nur, was sie am Leibe trugen. Es gab viele, viele Tote und Verletzte.

Mein Mann und ich befanden uns zum Zeitpunkt der Katastrophe im Urlaub auf Sri Lanka. Es sollte wie in all den vergangenen Jahren ein wunderschöner Urlaub werden, doch dann erlebten wir die furchtbarsten Stunden unseres Lebens. Trotz ihrer eigenen Not kümmerten die Einheimischen sich um uns Touristen, boten Hilfe, Nahrung und Unterkunft an, wo sie nur konnten. Aus Sicherheitsgründen mussten wir das Land sofort verlassen - auch wenn es uns unendlich schwer fiel, all die Menschen in ihrer Not allein zu lassen.

Für uns bleibt die schreckliche Erinnerung - doch für die Einheimischen sind die Folgen der Tsunamiwelle nach wie vor Realität. Daher haben wir uns entschlossen, ein Hilfsprojekt für Sri Lanka ins Leben zu rufen, das schnell, unbürokratisch und effektiv hilft. Entstanden ist der Verein "Aufbauhilfe Sri Lanka - Ayubowan e.V. Celle." Er hat sich zum Ziel gesetzt, die große Not nach der Tsunamikatastrophe in Sri Lanka zu lindern und sich am Wiederaufbau zu beteiligen.

Für manche von uns gehört die Tsunami-Katastrophe bereits der Vergangenheit an und ist fast vergessen - doch für die Betroffenen in Sri Lanka wird es noch lange Zeit dauern, bis alle Schäden beseitigt und die inneren und äußeren Wunden verheilt sind. Wir wollen daran erinnern, dass die Folgen der Tsunamiwelle noch nicht beseitigt sind und die Betroffenen nach wie vor unsere Hilfe benötigen.

Bitte helfen Sie uns helfen!

Vielen Dank!